Dieses Jahr ging es für ein Wochenende nach Basel. Um 7.45 trafen sich gut gelaunte Turnerinnen beim vereinbarten Treffpunkt. Mit Bus und Bahn ging es Richtung Basel.

Bereits am Morgen bei der Zugfahrt kredenzten uns die beiden Organisatorinnen Cornelia Lugeon und Silvia Huwiler einen Prosecco. Dazu reichten Sie frisches Brot, damit das Sprudelwasser nicht zu Kopfe stieg. In Basel angekommen machten wir uns zu Fuss auf den Weg zu der wunderschönen Jugendherberge, wo wir unser Gepäck unterstellen konnten, bevor es in die Stadt ging.

Beim Kaffee informierten uns die Organisatorinnen, dass wir einen Foxtrail absolvieren. In drei Gruppen erkundeten wir mit Tram, Fähre und auf Schusters Rappen die Stadt anhand des Stadtplanes und der Liste der zu suchenden Sehenswürdigkeiten, um die gestellten Fragen zu beantworten. Dies war eine sehr interessante und lustige Art die Stadt kennenzulernen. Wir entdeckten verschiedene Skulpturen, schöne Fachwerkhäuser, den Tinguely-Brunnen, lernten etwas über den Lällekönig und wieso die Helvetia den Blick auf den Rhein geniesst. Beim Kultur- und Gasthof „Der Teufelhof Basel“ trafen wir uns alle wieder. Nach dem feinen Nachtessen verbrachten wir gestärkt den Abend in der City. Wir genossen das Nachtleben angefangen in einer Sammelsurium-Bar, abgeschlossen singend in einer Karaoke-Bar.

Nach einem reichhaltigen Frühstück brachen wir am Sonntag mit ganzem Gepäck zu Fuss auf, am Rhein entlang zur Anlegestelle, um mit dem Schiff von Basel nach Rheinfelden zu schippern. Wir liessen die Stadt Basel bei einem feinen Mittagessen gemütlich an uns vorbeiziehen, erkundeten an Deck die Baselbieter Landschaft und kamen nach dem Passieren von zwei Schleusen in Rheinfelden an. Individuell gingen wir die Stadt besichtigen, besuchten zwischen der Schweiz und Deutschland den „Brückensensation“ Event, shoppten in einer der offenen Läden oder pausierten bei einem feinen Glace. Wir trafen uns alle wieder beim Bahnhof um unsere Heimreise anzutreten. Es waren zwei Tage, durchzogen von Regen am Samstag und sonnigem Sonntag, mit viel Geselligkeit, Humor und Gelächter, sowie sportlichen Akzenten. Gegen Abend kamen wir wohlbehalten in Merenschwand an.

Vielen Dank an die Organisatorinnen Cornelia Lugeon und Silvia Huwiler für diesen tollen Wochenendtrip.

Astrid Weis / SVKT Merenschwand